"Dem Himmel so nah..." lautet der Titel einer CD von Bavarian Brass in der "Light"-Version mit zwei Trompeten, Pauken und Orgel. Inspiriert wurden die vier Musiker Benjamin Sebald, Florian Zeh (Trompeten), Christoph Günther (Pauken, Marimbaphon, Percussion) und Walter Thurn (Orgel) dabei von vielen Barockwerken, die Weltruf erlangt haben. Musik, die den Glanz des Barock zum Ausdruck bringt, wird am Samstag, 30. Juli, um 19 Uhr bei einem Konzert im Rahmen der Röttenbacher Pfarrhofserenade zu hören sein.

Bavarian Brass konzertiert seit 17 Jahren mit viel barocker Spielfreude und Musikalität im In- und Ausland. Das hohe musikalische Niveau wurde bereits im Jahr 2005 durch die Verleihung des Oberpfälzer Kulturförderpreises und im Jahr 2010 mit dem Kulturpreis des Landkreises Neustadt a. d. Waldnaab honoriert.

Seit einiger Zeit treten die Profi-Musiker des Ensembles auch in einer "Light"-Version auf.
Trotz der verkleinerten Besetzung ist dabei die gewohnt volle Klangpracht in noch virtuoserer Ausprägung zu hören. Paukist Christoph Günther begeistert dabei ebenso solistisch mit faszinierenden Klängen am Marimbaphon. Festliche Barockkonzerte und Orgelsolowerke sowie einige Dixieland- und Swingnummern nach dem Kirchenkonzert im Pfarrhof gehören zum Programm.

Der Eintritt beträgt 10 Euro, Karten sind im Kath. Pfarramt, bei Copy Müller in Röttenbach und der Schlossapotheke in Hemhofen sowie an der Abendkasse erhältlich. red