Ein 54-jähriger slowenischer Lastzugfahrer, dessen Fahrzeug das Peroxid geladen hatte, befuhr am Dienstagvormittag die A 3 Richtung Frankfurt. Beim Einfahren in den Parkplatz vor der Anschlussstelle Tennenlohe erlitt er einen Schwächeanfall und prallte auf einen geparkten Sattelzug. Dessen Fahrer befand sich gerade im Führerhaus und brachte seine Ruhezeit ein.

Durch den Aufprall wurde er aus dem Bett geworfen und gegen den Fahrersitz geschleudert. Dadurch erlitt er leichte Verletzungen. Der Unfallverursacher wurde ins Klinikum Nürnberg eingeliefert. Die herbeigerufene Feuerwehr aus Heroldsberg stellte fest, dass die Behälter des geladenen Gefahrguts nicht beschädigt wurden. Die Autobahnmeisterei musste ausgelaufene Betriebsstoffe abbinden und eine Kanalspülung durchführen. Der Gefahrgut-Lkw war nicht mehr fahrbereit und wurde durch eine Spezialfirma abgeschleppt. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 105 000 Euro. Der Parkplatz war für mehrere Stunden gesperrt. pol