Eine junge Frau war in der Nacht zum Samstag (23.04.2022) gegen 02.10 Uhr auf der A73 in Richtung Bamberg unterwegs, als sie Opfer eines gefährlichen Streiches wurde. Laut Polizei war die junge Fahrerin gerade auf Höhe der Anschlussstelle Möhrendorf, als von der dortigen Brücke ein Gegenstand auf die Fahrbahn geworfen wurde. 

Bei dem Gegenstand handelte es sich um einen Verkehrsleitpfosten, der unmittelbar vor dem fahrenden Auto auf der Fahrbahn landete. Die Frau fuhr mit ihrem Fahrzeug über den Pfosten, konnte jedoch die Kontrolle über ihr Fahrzeug behalten. Es entstand ein geringer Sachschaden.

Leitpfosten vor ein fahrendes Auto geworfen: Polizei leitet Ermittlungsverfahren ein

Eine Fahndung nach dem oder den Verantwortlichen wurde sofort eingeleitet, blieb jedoch bis lang ohne Ergebnis. Auch die Herkunft des Leitpfostens ist noch nicht bekannt. 

Die Verkehrspolizeiinspektion Erlangen leitete ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein.

Vorschaubild: © geraldfriedrich2 /pixabay.com