Eine 31-jährige Fußgängerin wollte bei lebhaftem Verkehr auf Höhe der Bushaltestelle die B470 überqueren und achtete dabei zu wenig auf den Verkehr. Trotz Vollbremsung wurde sie von einem herannahenden Pkw erfasst und über die Motorhaube geschleudert.

Nach der Versorgung durch den Notarzt wurde sie in die Klinik nach Erlangen verbracht. Die B470 war während der Rettungsmaßnahmen für gut eine halbe Stunde gesperrt, der Sachschaden lag bei 2.000 Euro.