Nach 38 Jahren im Unternehmen konzentriert sich der geschäftsführende Gesellschafter Adolf Wedel ab Ende des Jahres auf seine Rolle als Vorsitzender des Gesellschafterkreises. Er führt derzeit in dritter Generation die MB-Holding, die die Unternehmensgruppe "the nature network" (Martin Bauer Group, PhytoLab, Finzelberg, Europlant Group) lenkt.

Wie das Vestenbergsgreuther Familienunternehmen mitteilt, sei die aktuelle Lage nach wie vor herausfordernd. Bisher sei man erfreulicherweise sehr gut durch die Corona-Krise gekommen. Zum einen sei die Branche grundsätzlich weniger betroffen, zum anderen hatte man sehr frühzeitig umfangreiche Vorsichtsmaßnahmen eingeführt, die auch künftig aufrechterhalten werden. Adolf Wedel werde Ende des Jahres seine Aufgabe an Albert Ferstl übergeben und sich voll auf seine andere Rolle konzentrieren, verkündete er am Freitag bei einer digitalen Mitarbeiterversammlung. "Besonders in der Krise kommt es auf stetige Anpassungsfähigkeit und Veränderungsbereitschaft an. Dies wird auch für den zukünftigen Erfolg von entscheidender Bedeutung sein", so Adolf Wedel.

Albert Ferstl habe über die letzten 30 Jahre gezeigt, dass er diese Fähigkeiten hat und werde unsere Unternehmensgruppe sicher in die Zukunft führen, sagte Wedel. Daher fühle sich Wedel gut, diesen für ihn besonderen Schritt jetzt zu verkünden.

Alle Bereiche selbst geführt

Albert Ferstl hat alle Geschäftsbereiche der Unternehmensgruppe einmal selbst geführt und ist bereits seit annähernd 20 Jahren Geschäftsführer der MB-Holding. Die Familie stehe geschlossen hinter der Entscheidung und fühle das Amt bei ihm in den richtigen Händen. "Ich schätze das Vertrauen der Familie Wedel sehr und bin mir meiner Verantwortung im Klaren", so Albert Ferstl. Adolf Wedel bleibt damit weiterhin der Ansprechpartner für Ferstl und bündelt die Interessen der Familiengesellschafter. Die vierte Generation in Person von Anne Wedel-Klein und Martin A. Wedel sind neben dem Geschäftsführer Finanzen, Peter Köhr, Mitglieder der Geschäftsleitung der MB-Holding.