Sie konnten die Premiere kaum erwarten, die Darsteller des Filmes "Coole Jungs und schnelle Autos", denn auch sie sahen Mittwochnachmittag zum ersten Mal den Film. Im Rahmen eines Filmprojektes der Wilhelm-Pfeffer-Schule entstand ein Film, dessen Story und das Drehbuch elf Schülerinnen und Schüler selbst entwickelten. Unterstützt wurden die Darsteller der Mittelschul- und Berufsschulstufe dabei von der Studienrätin Kathrin Hauck und Andrés Müller. Der Medienpädagoge und Filmproduzent Müller war von den Darstellern begeistert. "Die haben voller Begeisterung mitgearbeitet und immer wieder neue Ideen eingebracht", berichtete André Müller.

Das Filmprojekt entstand vor dem Hintergrund, die Schülerinnen und Schüler in ihren sozialen Kompetenzen zu stärken und gewaltfreie Lösungsstrategien für Konflikte zu erarbeiten.