Am Montagnachmittag (23. Mai 2022) ist es am Fahrbahnrand der B470 in Richtung Uehlfeld zu einem Betrugsversuch gekommen. Dort täuschte eine bislang unbekannte Person eine Notlage vor.

Eine 34-jährige Frau fuhr mit ihrem Wagen auf der B470, als sie kurz vor Mailach ein schwarzes Auto am Fahrbahnrand sah. Neben dem Auto standen ein etwa 35-jähriger Mann und eine Frau, wie die Polizei Höchstadt berichtet.

Mann täuscht Notlage vor - Frau gibt ihm 150 Euro und informiert Polizei

Der neben dem Auto stehende Mann versuchte, den Verkehr durch Winken zum Anhalten zu bringen. Als die 34-jährige Autofahrerin am Straßenrand anhielt, täusche der Mann eine Notlage vor. Zudem bat er die Frau um Geld, welches er angeblich für Essen und Benzin brauche. 

Die Frau lieh ihm daraufhin 150 Euro und informierte später die Polizei Höchstadt über den Vorfall. Inzwischen laufen die Ermittlungen gegen den noch unbekannten Mann. Die Polizei bittet um Zeugenaussagen und nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 09193/63940 entgegen, 

Vorschaubild: © FERDINAND MERZBACH