Am Samstag gegen 07.45 Uhr wurde der Polizei ein Streit zwischen Familienangehörigen in Herzogenaurach mitgeteilt. Die Eltern hatten die Polizei gerufen, weil ihr Sohn in der Wohnung randalierte und das Mobiliar zerlegte.

Die von Herzogenaurach zu Hilfe herbeigerufene Polizeistreife erkannte relativ schnell den Grund für das Verhalten des Sohnes. Dieser war ganz offensichtlich volltrunken. Ein Anlass für dessen Aggressivität war jedoch nicht erkennbar.

Der Mann hatte zwischenzeitlich in seiner Rage einen Ölofen verschoben, so dass sich ein Rohr gelöst hatte und der komplette Wohnraum mit Abgasen verqualmt war.

Letztendlich musste er überwältigt und gefesselt werden, nachdem er mehrfach versuchte seine Eltern und die eingesetzten Beamten anzugreifen und das Wohnzimmer total verwüstet war.

Wegen der Gefahr der Eigen- und Fremdgefährdung sowie seiner Alkoholisierung musste der Mann letztendlich in eine Klinik nach Erlangen eingeliefert werden.