Auf dem Weg zum Faschingsumzug in Bruck fiel den echten Polizeibeamten ein 27-jähriger Mann auf, heißt es im Pressebericht der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt vom Rosenmontag. Der unbekannte "Kollege" war mit einer schwarzen Lederjacke bekleidet, auf deren Rückenteil in Großbuchstaben die Aufschrift "Polizei" aufgeklebt war. Außerdem trug der falsche Ordnungshüter eine original Schirmmütze. Als er von den Beamten kontrolliert wurde, wies er sich mit einem nachgemachten Dienstausweis als "Hauptkommissar mit Dienstort Erlangen" aus. Als Dienstwaffe führte der Scherzbold einen Spielzeugrevolver mit. Nachdem einige Teile seiner Maskerade sichergestellt worden waren, konnte er seinen Weg zum Umzug - als Normalbürger - fortsetzten.