Am Montag, gegen 15:45 Uhr, bemerkte eine Polizeistreife in der Frauenauracher Straße einen jungen Fahrradfahrer, der bei Erblicken des Streifenwagens auf seinem Rad flüchtete. Nur wenige Meter weiter gelang es den Beamten, den Fahrradfahrer zu stoppen.

Bei der anschließenden Kontrolle musste der Jugendliche, welcher den Polizeibeamten kein Unbekannter war, kleinlaut zugegen, das mitgeführte Fahrrad tags zuvor in der Frauenauracher Straße vor einem Wohnanwesen entwendet zu haben.

Die Beamten nahmen den jugendlichen Tatverdächtigen in Gewahrsam und brachten ihn zur Polizeidienststelle.
Nur knapp eine Stunde, nachdem er aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen worden war, fiel der Jugendliche erneut einer Polizeistreife auf. Er war im Bereich der Innenstadt wiederum mit einem Fahrrad unterwegs und hatte einen etwa gleichaltrigen Jungen auf dem Gepäckträger sitzen.

Die Beamten stoppten die Beiden. Der Jugendlich gab auf Nachfrage sogleich zu, auch dieses Fahrrad entwendet zu haben. Die Beamten nahmen den Jungen abermals in Polizeigewahrsam und überstellten ihn im weiterem Verlauf an seine Mutter.