Die schwere Unfallserie im westlichen Landkreis Erlangen-Höchstadt reißt nicht ab. Nachdem es in der vergangenen Woche bei Neuses und Zeckern jeweils zu schweren Unfällen kam, ereignete sich nun ein weiterer Zusammenstoß auf der Verbindungsstraße zwischen Adelsdorf und Höchstadt.
Ein 20-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Forchheim befuhr die Bundesstraße in Richtung Höchstadt und wollte kurz nach der Abzweigung Adelsdorf ein vor ihm fahrendes Auto sowie einen Lkw zu überholen.
Hierbei übersah er nach Polizeiangaben allerdings einen entgegenkommenden Mercedes-Fahrer, so dass beide Fahrzeuge frontal zusammenstießen, obwohl der Entgegenkommende noch abbremste und auszuweichen versuchte. Durch den Aufprall wurden sowohl der Unfallverursacher und sein Beifahrer, als auch der entgegenkommende Mercedesfahrer zum Teil schwer verletzt und mussten vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden.
Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt und wurden abgeschleppt. Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme für etwa eine Stunde total gesperrt. Entsprechende Absperrmaßnahmen sowie die Beseitigung von Fahrbahnverunreinigungen übernahmen die Feuerwehren aus Adelsdorf und Höchstadt.