Nach einem zunächst verbalen Streit, stand ein 49-jähriger Erlanger laut Polizeibericht in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag plötzlich mit einer Machete vor der Wohnungstür seines Nachbarn und fuchtelte mit dieser Waffe bedrohlich herum.

Bei Abwehrversuchen wurde der Nachbar am Daumen verletzt. Er zog sich eine Schnittwunde zu und musste in der Klinik ärztlich versorgt werden.

Der mit ca. 2,5 Promille erheblich alkoholisierte 49jährige Täter wurde unter ärztlicher Aufsicht ausgenüchtert. Die Machete wurde beschlagnahmt.