Auf der Bundesstraße 4 nahe der Anschlussstelle Erlangen-Tennenlohe ist am Mittwochnachmittag ein Tanklaster umgekippt. Das berichtet die Polizei.

Nach ersten Erkenntnissen ist der Fahrer des Tanklasters gegen 14 Uhr aus noch unbekannten Gründen nach rechts auf das Bankett gekommen und geriet mit seinem Fahrzeug ins Schleudern, als er versuchte gegenzusteuern. Der Lkw kam auf dem Dach zum Stehen.

Aus dem umgekippten Tanklaster mit einem Fassungsvermögen von 6000 Litern lief etwa die Hälfte des geladenen Treibstoffs aus, sodass aufgrund einer Explosionsgefahr die Fahrbahn in beide Richtungen bis auf Weiteres gesperrt werden musste. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Das Öl lief zum Teil ins Erdreich und in die angrenzende Kanalisation. Die Umweltbehörde veranlasste unverzüglich, dass das Erdreich an der Unfallstelle abgetragen wird. Der Fahrer des Lkw erlitt - soweit bisher bekannt - nur leichtere Verletzungen und kam zur weiteren Abklärung in ein nahe gelegenes Krankenhaus.