Erlangen
Ermittlungen

Serien-Exhibitionist beschäftigt die Kripo: Mann "manipuliert" in Wohngebiet an seinem Glied

In Erlangen ist es erneut zu einem exhibitionistischen Vorfall gekommen. Aufgrund von Ähnlichkeiten zu einem anderen Fall vermutet die Polizei, dass es derselbe Täter ist.

Ein Mann ist am Mittwochabend (28. September 2022) im Erlanger Westen in exhibitionistischer Weise aufgetreten. Die Polizei hat den 52-Jährigen festnehmen können, meldet das Polizeipräsidium Mittelfranken.

Gegen 22 Uhr beobachtete ein Anwohner einen Mann, der in Blickrichtung eines Wohnanwesens am Europakanal an seinem Glied "manipulierte". Beamt*innen der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt fahndeten daraufhin nach dem Unbekannten und konnten ihn in der Nähe des Gebäudes festnehmen.

Erneut Exhibitionist in Erlanger Westen gesichtet

Bereits in der Nacht von Montag (26. September 2022) auf Dienstag (27. September) ist es in Erlangen zu einem ähnlichen Fall gekommen, wie das Polizeipräsidium Mittelfranken berichtet hatte. Aufgrund der Tatausführung und der Beschreibung des Mannes könnte es sich laut Polizei um den gleichen Tatverdächtigen handeln.

Das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei Erlangen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Vorschaubild: © Symbolfoto: blackday/Adobe Stock (103254815)