Wie das Theater Erlangen mitteilt, "haben auch die theaterbegeisterten Schüler*innen der Stadt sich nicht von der Pandemie entmutigen lassen und weiterhin coronakonform geprobt". Welche Inszenierungen, ob Bekanntes aus dem Dramenkanon oder eigene Stückentwicklung, dabei entstanden sind, ist am Wochenende des 19. und 20. Juni 2021 auf dem YouTube-Kanal des Theaters zu sehen. „Die beteiligten Schüler*innen haben in dieser schwierigen Zeit großes Engagement bewiesen. Wir freuen uns sehr, die Schultheatertage in diesem Jahr wieder ausrichten zu können und neue Wege zu beschreiten“, so Dorothea Kuhs, Theaterpädagogin des Hauses und Organisatorin der digitalen Schultheatertage. Das teilt das Theater Erlangen mit.

Fünf Gruppen von vier Schulen zeigen ihre Ergebnisse: Lieblingsgeschichten als StopMotion Film (Hermann Hedenus Mittelschule), eine filmische Umsetzung von Friedrich Dürrenmatts „Die Physiker“ (Gymnasium Eckental), einen Ausschnitt als Vorschau auf eine Filmpremiere Ende Juni (Freie Waldorfschule Erlangen) sowie die Eigenproduktion „Digitale Tales im wwWald“ und Georg Büchners „Woyzeck“ (Christian-Ernst Gymnasium).

Das Video wird nicht öffentlich sein, der Zugangslink wird nach Anmeldung über theaterpaedagogik@theater-erlangen.de verschickt. Für das Publikum bietet sich an beiden Tagen um 19.00 Uhr die Möglichkeit eines Nachgesprächs via Zoom. Weitere Informationen und das gesamte Programm sind unter theater-erlangen.de zu finden.