Der „Goldene Reiter“ fuhr am Donnerstagnachmittag (23. Juli 2020) erneut durch Erlangen, berichtet die Polizei. Gegen 14 Uhr trafen Beamte am Membacher Steg auf den nackten Senior. Die Polizei kennt ihn bereits.

Bereits Anfang Juni hatte der 80-Jährige seinen gesamten nackten Körper mit goldener Farbe bemalt. Dann schwang er sich auf sein Fahrrad. Als selbsternanntes „Kunstwerk“ wollte der Senior auffallen, tatsächlich fiel er dann auch einer Polizeistreife auf.

Die Beamten forderten ihn auf, sich anzuziehen. Gegen den „Goldenen Reiter“, wie die Polizei ihn getauft hat, wurde erneut ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Der Mann wird wegen Belästigung der Allgemeinheit nach dem Ordnungswidrigkeitengesetz zur Anzeige gebracht.

Erstmeldung zum "Goldenen Reiter" vom 03.06.2020 

Am Dienstagabend wurde von Zeugen ein nackter Radler auf einem Radweg in Büchenbach gemeldet. So berichtet es die Polizei in einer Meldung, die mit der Überschrift "Goldener Reiter" versehen war. Das Markante an der Beobachtung - der Fahrradfahrer war komplett in Gold gehüllt.

Eine Polizeistreife traf kurz darauf einen 80-jährigen Mann auf einem Fahrrad an. Der Senior hatte seinen gesamten Körper mit goldener Farbe bemalt. Er war als selbsternanntes Kunstwerk unterwegs - mit dem Ziel, aufzufallen. Beim Antreffen trug der Mann bereits ein knielanges Shirt.

Der Senior wurde von den Polizisten entsprechend belehrt. Es wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Der Mann wird wegen Belästigung der Allgemeinheit nach dem Ordnungswidrigkeitengesetz zur Anzeige gebracht.