Am späten Donnerstagabend (29.04.2021) ist es zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 48-jährigen Mann und seinem Vermieter in Erlangen gekommen. Dies teilt das Polizeipräsidium Mittelfranken mit.

Der 80-jährige Vermieter machte sich am Abend auf den Weg zur Wohnung seines Mieters, nachdem er zuvor polternde Geräusche wahrgenommen hatte. Als der Mann nachfragte, ob alles in Ordnung sei, schlug der 48-jährige Mieter mit einem massiven Gegenstand von Innen gegen die Wohnungstüre. Der Vermieter zog sich daraufhin in den Garten des Anwesens zurück und verständigte von hier aus die Polizei.

Mieter attackiert Vermieter: Gegenstand des Angreifers noch unbekannt

Doch noch bevor erste Streifen der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt eintrafen, kam der Mieter aus seiner Wohnung heraus und ging unvermittelt mit einem noch unbekannten Gegenstand auf den 80-Jährigen los. Als dieser einen Schlag des Angreifers abwehren wollte, erlitt er eine Schnittverletzung am Arm. Der Angreifer ließ daraufhin von seinem Vermieter ab und kehrte zurück in seine Wohnung.

Die eintreffenden Polizisten konnten den Mann schließlich nach mehrfacher Aufforderung dazu bewegen, seine Wohnung zu verlassen, wo er anschließend festgenommen wurde.

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen ihn ein. Die Staatsanwaltschaft stellte zwischenzeitlich einen Haftantrag zu welchem der 48-Jährige noch im Laufe des Tages einem Ermittlungsrichter vorgeführt wird.

Symbolfoto: springtime78/Adobe Stock