Erlangen
Polizei

Mann irrt im Halloween-Outfit über A73: Lkw-Fahrer haben Glück

Zwei junge Männer hatten an Halloween mächtig Glück: Einer der beiden lief auf dem Rückweg von einer Party geschminkt und dunkel gekleidet bei Nacht auf der A73 umher. Zwei Lkw-Fahrer reagierten blitzschnell und verhinderten ein Unglück.
 
Die zwei Männer stritten sich im Auto, als sie auf der A73 bei Erlangen unterwegs waren. Symbolfoto: Free Photos/pexels.com
Die zwei Männer stritten sich im Auto, als sie auf der A73 bei Erlangen unterwegs waren. Symbolfoto: Free Photos/pexels.com

Für zwei Männer aus dem Kreis Bamberg endete eine Halloween-Party am Donnerstagabend (31. Oktober 2019) fast mit einem Unfall auf der A73. Die beiden Beteiligten gerieten während der Autofahrt bei Erlangen in einen Streit. Dabei zog der 26-jährige Beifahrer plötzlich die Handbremse. Informationen der Erlanger Verkehrspolizei zufolge, fuhr der Wagen zu diesem Zeitpunkt circa 65 km/h.

Erlangen: Mann irrt an Halloween über A73

Der Fahrer reagierte geistesgegenwärtig und lenkte das Auto in den seitlichen Bereich der A73. Der Beifahrer stieg anschließend aus und lief mittig auf der Autobahn umher. Laut Angaben der Polizei versuchte er andere Autofahrer anzuhalten. Er trug dunkle Kleidung und war geschminkt sowie maskiert.

Mit viel Glück konnten zwei heranrauschende Lkw-Fahrer ausweichen und es kam zu keinem Zusammenstoß. Die Behörden ermitteln nun gegen 26-Jährigen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Nötigung. Der Fahrer des Auto fuhr nach Hause ins Bamberger Umland, während der Beifahrer nach Abschluss der Polizeiarbeit die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen musste.