Wie die Polizei berichtet, kam es am Sonntag gegen 12 Uhr auf einem Waldweg im Bereich der Kurt-Schumacher-Straße in Erlangen zu einer Streitigkeit zwischen einem Jogger und einer Radlerin.


Handgreiflich geworden

Beide Sportler kamen sich an einer Verengung des Feldweges entgegen. Nachdem jedoch keiner der Beiden dem anderen Platz machen wollte, entwickelte sich zunächst eine verbale Streitigkeit. Der Streit entwickelte sich schließlich zu gegenseitigen Handgreiflichkeiten, wobei die 46-jährige Radlerin eine blutige Nase davontrug.

Der 51 Jahre alte Jogger gab bei der Polizei zu verstehen, dass er sich gegen seine Kontrahentin lediglich verteidigt hatte, nachdem ihn diese zuvor körperlich anging. Gegen die beiden Sportler aus Erlangen wird jeweils wegen Körperverletzung ermittelt.