Ein Streit zwischen einer 36-jährigen Frau und einem 46-jährigen Mann endetet am frühen Donnerstagabend damit, dass die Frau zu einem Küchenmesser griff und damit ihr Gegenüber an der Hand verletzte.

Der 46-Jährige war zu Besuch in der Wohnung der Frau. Beide hatten bereits erheblich Alkohol konsumiert. Gegen 18:30 Uhr gerieten die Beiden miteinander in Streit. In dessen Verlauf die 46-jährige ein Küchenmesser ergriff und damit ihren Kontrahenten attackierte. Durch den Angriff erlitt der 46-Jährige eine stark blutenden Verletzung an seiner Hand.

Mit Küchenmesser attackiert - Polizei muss Streithähne fesseln

Bei Eintreffen der Polizei waren die beiden Streithähne noch derart in Rage, dass die Beamten Schwierigkeiten hatten, die Situation zu beruhigen. Um eine weitere Eskalation zu verhindern, mussten die Polizeibeamten die beiden fesseln.

Der herbeigerufene Notarzt versorgte die Verletzung des Geschädigten, der im Anschluss zu ambulanten Behandlung in eine Klinik eingeliefert wurde.
Ein Atemalkoholtest bei der Angreiferin erbrachte einen Wert von 2,32 Promille. Die 36-jährige Frau muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Aus der Region: Unbekannter übersieht Radler - und lässt bewusstlosen, verletzten Mann nach Sturz einfach liegen

Vorschaubild: © Adobe Stock/Aghavni (Symbolbild)