Wie lange der Christbaum nach Weihnachten stehen bleibt, darüber gibt es zwei Meinungen. Der Großteil der Deutschen entsorgt seinen Baum allerdings nach den Heiligen Drei Königen am 6. Januar. Mancherorts steht der Baum aber auch bis zum 2. Februar, wenn in der katholischen Kirche Mariä Lichtmess gefeiert wird. Damit Sie ihren ausgedienten Baum problemlos entsorgen können, haben wir für Sie gecheckt, wo man den Christbaum in Erlangen am besten loswerden kann.

Abfallwirtschaftsbetrieb übernimmt die Entsorgung

In Erlangen kümmert sich der Abfallwirtschaftsbetrieb um eine kostenlose Entsorgung der Christbäume. Laut Informationen der Abfallwirtschaft Erlangen erfolgt die Abholung der Christbäume jeweils am Tag, an dem in Ihrem Stadtteil auch die Bio-Tonne abgeholt wird.

Allerdings sollten Sie beachten, dass die Christbäume bis spätestens 7 Uhr an den Abholtagen abgelegt werden müssen. Außerdem müssen die Bäume ohne Weihnachtsschmuck wie Lametta oder ähnlichem und gut sichtbar am Gehsteigrand sein.

Wann die Abholung der Bio-Tonne und damit auch die der Weihnachtsbäume in Ihrem Stadtteil von Erlangen erfolgt, erfahren Sie im Abfallkalender der Stadt Erlangen.