Am Montag (27.09.2021)  gegen 11:00 Uhr wurde eine 27-jährige Verwaltungsangestellte aus Nürnberg Opfer einer nicht alltäglichen Körperverletzung und Beleidigung.

Laut der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt war die junge Frau zu Fuß in der nördlichen Innenstadt unterwegs, als ihr ein amtsbekannter 56-jähriger Erlanger entgegenkam. Dieser spuckte der Frau völlig grundlos im Vorbeilaufen ins Gesicht.

Opfer nimmt die Verfolgung auf 

Sowohl die 27-Jährige als auch ein 31-jähriger Erlanger nahmen daraufhin die Verfolgung des Mannes auf und verständigten die Erlanger Polizei. Durch die Hinweise der beiden Zeugen konnte der Mann noch in unmittelbarer Tatortnähe in der Haagstraße durch die eingesetzten Beamten festgenommen werden, er wurde nach Abschluss der Ermittlungen wieder auf freien Fuß gesetzt. Neben einer Strafanzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung an die Staatsanwaltschaft wurde auch das als Sicherheitsbehörde zuständige Ordnungsamt der Stadt Erlangen über den Vorfall informiert.

Vorschaubild: © FreddyGreve/pixabay.com