Ein unbekannter Täter hat sich am Donnerstagnachmittag in Erlangen als Heizungsmonteur ausgegeben und Schmuck von einer älteren Dame gestohlen. Die zuständige Kriminalpolizei ermittelt wegen Trickdiebstahls und sucht Zeugen.

Die über 90-jährige Frau wohnt ihn einem Hochhaus an der Friedrich-Bauer-Straße und wurde gegen 14:15 Uhr von dem falschen Handwerker um Einlass gebeten. Er gab vor ihre Heizung überprüfen zu müssen und die Dame ließ ihn guten Glaubens in ihre Räume. Diesen Umstand nutzte der Mann dann offenbar, um in einem unbemerkten Moment Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro bei der Dame zu stehlen.

Beschreibung des falschen Handwerkers:


Der Mann ist ca. 50 Jahre alt, 180 cm groß, hat eine kräftige Statur und spricht akzentfreies Deutsch.
Er war zur Tatzeit zwar insgesamt dunkel gekleidet, trug jedoch über seiner Jacke eine auffällige orangefarbige Warnweste und hatte eine helle Schirmmütze auf.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem Täter geben kann, wird gebeten sich mit dem Kriminaldienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Des Weiteren gibt Ihnen die Kriminalpolizei in diesem Zusammenhang folgende Tipps, wie Sie sich auch vor "forsch" auftretenden Personen an ihrer Wohnungstür bzw. "falschen" Handwerkern schützen können:

• Nur Handwerker einlassen, die Sie selbst bestellt haben oder die
von der Hausverwaltung angekündigt wurden.

• Rufen Sie im Zweifel vor dem Einlass die entsprechende Firma
bzw. Stelle an. Suchen Sie deren Telefonnummer selbst heraus.

• Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Bestellen Sie
Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.