• Bewaffneter Raubüberfall beim Hauptbahnhof Erlangen
  • Opfer läuft durch Unterführung, am Großparkplatz wird es ausgeraubt
  • Polizei sucht zwei Täter

Zwei Unbekannte überfielen am frühen Sonntagmorgen (24. Oktober 2021) einen Fußgänger beim Hauptbahnhof Erlangen, berichtet die Polizei. Die Kripo sucht Zeugen.

Räuber auf E-Scootern: So lief der Überfall beim Hauptbahnhof Erlangen ab

So schildert das Opfer die Tat: Gegen 5.15 Uhr lief der Passant auf dem Fußweg in der Parkplatzstraße in Erlangen in Richtung Büchenbach. Als er durch die Unterführung durch den Erlanger Hauptbahnhof ging und am Ausgang zum Großparkplatz ankam, fuhren zwei Männer auf E-Scootern vorbei.

Einer der beiden Unbekannten stieg vom E-Scooter ab und hielt dem Fußgänger ein Messer vor. Der zweite Täter hielt sich auf dem Fahrzeug bereit.

Der verängstigte Mann gab dem Räuber seinen Geldbeutel. Die Beute fiel gering aus: Neben persönlichen Unterlagen steckte ein geringer Geldbetrag in der Börse.

Fahndung nach Tätern: Wer kann der Polizei helfen?

Der Räuber stieg wieder auf seinen E-Scooter und beide Täter flüchteten in Richtung Büchenbach. Das Opfer blieb körperlich unverletzt und rief später die Polizei. So wurden die Täter beschrieben. 

1. Täter:

  • circa 25 Jahre
  • schwarzer Bart
  • kurze Haare
  • Frisur nach hinten gekämmt
  • bekleidet mit schwarzem Kapuzenpullover

2. Täter:

  • circa 20 Jahre
  • bekleidet mit schwarzer Hose und schwarzem Pulli
  • Keine weitere Beschreibung vorhanden

Zu den mitgeführten E-Scootern ist lediglich bekannt, dass es sich um Mietfahrzeuge handeln soll. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Erlangen hat die Ermittlungen übernommen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem bewaffneten Raubüberfall beim Hauptbahnhof Erlangen geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.