Denn schon in den ersten Stunden hatten sich die Bürger so zahlreich an der Wahl beteiligt, dass die Zahlen der letzten Wahl vor drei Jahren (220 Wähler) da wohl schon übertroffen waren. Das erklärte Helmut Biehler vom Kulturamt der Stadt. Und auch Beirat Hans Münck war erstaunt. "Die Leute standen schon um 8 Uhr vor der Tür, das war noch nie so gut."

Noch bis Dienstag, 18 Uhr können Bürger ab 60 Jahren zum Wählen in den Sitzungssaal des Herzogenauracher Rathauses gehen. Dort stehen auch Kaffee und Kuchen bereit. Am Abend wird dann ausgezählt, das Ergebnis wird am Mittwoch bekannt gegeben.