Die Darbietungen verschiedener traditioneller Tänze, der Kampfkunst Capoeira und der Samba aus Rio de Janeiro beeindruckten die Gäste derart, dass sie gar nicht genug davon bekommen konnten. Während der kurzen Pausen nutzten sie die Gelegenheit, sich nach den Rhythmen der brasilianischen Musik zu bewegen. Spätestens zum großen, farbenprächtigen Finale mit viel Glamour konnte selbst der letzte nicht mehr sitzen und war von den prächtigen Kostümen und schwungvollen Bewegungen derart fasziniert, dass eine Zugabe unerlässlich war. Diesem Wunsch kamen die bezaubernden Tänzerinnen und die durchtrainierten männlichen Akrobaten zu Trommelklängen gerne nach.