Armbanduhren, Taschenuhren, Standuhren, Kirchturmuhren - Es gibt viele verschiedene Arten von Uhren und fast alle werden zweimal im Jahr umgestellt. In der Nacht vom 30. März auf den 31. März ist es wieder so weit: Die Uhren werden auf von zwei Uhr auf drei Uhr vorgestellt, das heißt wir können in dieser Nacht eine Stunde weniger schlafen.

Die jetzt gültige Zeitumstellung wurde in Deutschland im Jahr 1980 eingeführt, aus der Überzeugung heraus, mit der Regelung durch eine bessere Nutzung des Tageslichtes Energie sparen zu können.

Ob Automatikuhr oder elektronische Uhr - fast alle Uhren müssen kommendes Wochenende von Winter- auf Sommerzeit umgestellt werden.