Am Ostersonntag teilte die Firma Hopf einen Einbruch in ihre Geschäftsräumlichkeiten in Herzogenaurach in der Einsteinstraße mit, berichtet die Polizei.

Der oder die Täter hebelten am Osterwochenende den Angaben zufolge zunächst eine Nebeneingangstür zum Anwesen auf. Nachdem sie dort nicht weiter kamen, versuchten sie, eine weitere Holztüre auf der anderen Gebäudeseite aufzuhebeln. Auch dies gelang ihnen nicht.

Nachdem der Einbruch an den unauffälligen Seiten des Anwesens nicht erfolgreich war, wurden letztendlich die Automatik-Glasschiebetüren am Haupteingang aufgehebelt, so dass sich der oder die Täter Zugang ins Ladeninnere verschaffen konnten.

Dort wurde die versperrte Registrierkasse an der Verkaufstheke gewaltsam aufgehebelt und das Geld entwendet. Die Räumlichkeiten wurden durchsucht.
Dabei wurden jedoch keine weiteren Wertgegenstände entwendet, sondern nur Beschädigungen begangen, heißt es im Polizeibericht weiter.

Nachdem der oder die Täter sich länger vor Ort aufgehalten haben, um in die Firma einzudringen, steht zu vermuten, dass Passanten dies bemerkt, aber eventuell von "normalen Arbeiten" ausgingen. Zeugen werden gebeten, mit der Polizei Herzogenaurach unter der Telefonnumer 09132/78090 Kontakt aufzunehmen.