Seitdem swingt Dennerlein nicht nur auf Jazzfestivals, sondern auch auf den Orgeln der großen und wichtigen Kirchen rund um den Erdball sowie auf vielfach ausgezeichneten und bestplatzierten Tonträgern. Bevor sie zur Kirchenorgel kam, erlangte Dennerlein bereits weltweit Aufmerksamkeit als Vertreterin einer neuen Generation von Jazz-Musikern und wurde zur Protagonistin "ihres" Instrumentes, der legendären Hammond B 3.
Sie gilt als eine Protagonistin der tigen Orgel-Renaissance im Jazz. Auf internationaler Ebene gilt sie derzeit als der deutsche "Jazz-Export" Nummer 1. Mehr über Dennerlein zu lesen, zu hören und zu sehen gibt es im Internet: www.barbaradennerlein.de.

Damit die Konzertbesucher die virtuose Spieltechnik von Barbara Dennerlein nicht nur hören, sondern auch sehen können, wird das Konzert auf eine Großbildleinwand projiziert. Die Stadtpfarrkirche St. Magdalena bekam vor zehn Jahren zur Herzogenauracher 1000-Jahr-Feier mit einer "Metzler-Orgel" ein besonders hervorragendes Instrument. Im Rahmen des Orgelfestivals 2012 werden über das ganze Jahr verteilt, lokale und regionale, aber auch international bekannte Künstler diese Orgel zu einem bestimmten musikalischen Thema vorstellen und ihre außergewöhnliche Klangvielfalt erlebbar machen.

Weitere Informationen über das Orgelfestival und Eintrittskarten erhalten Interessierte im Amt für Stadtmarketing und Kultur unter der Telefonnummer 09132/901120 oder unter www.herzogenaurach.de. Für Auswärtige besteht die Möglichkeit, Eintrittskarten an der Abendkasse zu hinterlegen, und wer schon weiß, dass er mehrere Konzerte besuchen möchte oder der Orgelmusik "verschenken" möchte, kann ein preisgünstiges Abo erwerben.