Laut Polizeiangaben konnte die Frau zunächst ihre Sachen nicht aus dem gemeinsamen Haus holen, weil der Mann neue Schlösser angebracht hatte. Zusammen mit einem Bekannten brach sie jedoch die Terrassentür auf und versteckte sie, um ihr Vorhaben fortzuführen. Dabei gerieten die beiden Ehepartner in Streit, der mit Handgreiflichkeiten und Kratzverletzungen endete.

Schließlich gelang es der 43-Jährigen, ihren ein paar Jahre älteren Gatten und den verängstigten Sohn in ein Kinderzimmer zu sperren. Der Mann befreite sich schließlich durch einen Sprung aus dem Fenster. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen beide Personen wegen Freiheitsberaubung, Körperverletzung und verschiedener anderer Delikte eingeleitet. pol