So sind an den beiden Tagen Filzer, Mollenhauer, Seiler, Kalligraph, Handweber, Lederer, Schmied, Schmuckschmied, Korbflechter, Steinmetz, Trockenfloristiker, Salbenhersteller, Drechsler, Töpfer und Gärtner mit ihren Ständen vertreten.


Verkaufsoffener Sonntag

Der Schlosshof ist an diesem Wochenende auch für das gemeine Volk zugänglich. Er lädt zum Ausruhen, zum Schauen und Mitmachen bei den Handwerkern ein, die dort ihre Waren und Kunst feilbieten. Außerdem werden Musiker und Gaukler unterwegs sein, um für Gaudi und Stimmung zu sorgen.

Natürlich hat der Magistrat auch einen verkaufsoffenen Sonntag angeordnet, damit das Volk nicht hungern und dürsten muss, sich vergnügen kann und sich in der Stadt sowie den Outlets einkleiden kann.