Die junge Dame befuhr mit ihrem Pkw die Lange Zeile stadteinwärts und kam vermutlich aufgrund ihrer Alkoholisierung zu weit nach rechts, teilte die Polizei mit. Dabei stieß sie mit ihrem Fahrzeug gegen einen dort abgestellten Pkw-Anhänger. Durch den Aufprall wurde der Anhänger auf den Gehweg geschoben, während der Chevrolet gegen einen geparkten VW-Polo geschleudert wurde.

Durch die Wucht dieses Zusammenstoßes kippte der Chevrolet seitlich um. Die Unfallverursacherin, die sich alleine im Fahrzeug befand, wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Eine Atemalkoholüberprüfung bei der 23-jährigen Frau erbrachte einen Wert von 1,72 Promille. Am Chevrolet entstand Totalschaden, er musste durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle geborgen werden. Auch die beiden geparkten Fahrzeuge wurden bei dem Verkehrsunfall beschädigt, nach ersten Schätzungen dürfte sich der Sachschaden auf zirka 20.000 Euro beziffern.