Kinder haben sich in einem Waldstück an der Straße zwischen Weisendorf und Reuth seit einiger Zeit eine Art BMX-Bahn durch den hügeligen Wald gebaut, die erkennbar ausgefahren ist. Die Nutzung wurde bisher durch die Gemeinde Weisendorf geduldet. Der zukünftige Besitzer kennt die Kinder und Jugendlichen, die mit dessen Erlaubnis und gegenseitiger Absprache das Gelände weiterhin nutzen dürfen.

Laut Polizeiangaben stellte der Besitzer am Sonntagmorgen fest, dass quer über die Bahn an verschiedenen Stellen silberner Basteldraht gespannt worden war. Dies meldete er an die zuständige Polizeiinspektion in Herzogenaurach, die die Örtlichkeit überprüfte.

An mehreren Stellen entfernten die Beamten die Drähte, die jeweils zwischen zwei Bäumen in unterschiedlichen Höhen gespannt waren.
Die Gefahr, die aufgrund der Drähte auf Benutzer der BMX-Bahn ausging, wird als nicht unerheblich eingestuft, weshalb die Polizei weitere Ermittlungen durchführt, um den unbekannten Fallensteller zu ermitteln.

Die Polizei bittet um Hinweise auf den möglichen Täter unter der Telefonnummer 09132/78090. pol