Die Täter durchsuchten laut Pressebericht zunächst Mitte Februar zumeist unversperrte Kellerräume und Garagen und stahlen dabei insgesamt 15 Angelruten im Wert von 2600 Euro. Das Diebesgut wurde mittlerweile bei einer Wohnungsdurchsuchung gefunden und den rechtmäßigen Eigentümern wieder zurückgegeben.
Bei den Ermittlungen stellte die Polizei ebenfalls fest, dass diese beiden Männer auch für den Einbruch in das Jugendzentrum in Hemhofen in der Nacht zum Donnerstag und dem anschließenden Brand eines Bauwagens verantwortlich sind. So wurde in der Wohnung eines Tatverdächtigen ein Elektrogerät gefunden, das nachweislich beim Einbruch ins Jugendzentrum gestohlen wurde. Zwei weitere Teile fanden sich in der Asche unter dem zur Fischerhütte umfunktionierten Bauwagen, wo sie diese Teile offensichtlich verbrennen wollten. Außerdem hatten sie die beim Einbruch erbeuteten Bierflaschen bereits ausgetrunken und bei einem Getränkehändler abgegeben. Beide werden sich jetzt wegen Einbruchdiebstahls und Brandstiftung zu verantworten haben.