Markus Ortner hat sich entschieden. "Ich mach' das nun seit vier Jahren. Sechs oder sieben Tage die Woche. Und kein Urlaub." Das ist ihm schlicht zu viel geworden. Der Geschäftsmann gibt seinen Laden mit dem Namen "Geschenke Welt" in der östlichen Hauptstraße, am Eingang der Fußgängerzone, auf. "Am 7. Juni ist definitiv Schluss", sagt er.

Für den 45-Jährigen steht fest, dass er künftig "etwas ganz anderes machen möchte". Er habe sich für eine Fünf-Tage-Woche entschieden, sagt er. Denn um einen Mitarbeiter einzustellen, sei das Geschäft zu wenig gewesen. Aber für einen allein sei die Aufgabe schlicht zu zeitintensiv.

Insgesamt habe er seit acht bis zehn Jahren als selbstständiger Geschäftsmann gearbeitet. Und insgesamt seien es da nur drei Wochen Urlaub gewesen, meint er.