Das kostete 800 Euro", nennt sie als Beispiel für die Summe, die man immer noch durch Handarbeiten sparen kann.

Der Kostenfaktor, das wissen die Strickerin genau, war für ihre Mütter ganz entscheidend. Für sie als Kinder war es selbstverständlich, Handgestricktes (oder Gehäkeltes) zu tragen. Und oft war der Kinderpulli eine Zweitverwertung. Ein Strickstück in Erwachsenengröße wurde fein säuberlich in seine Teile getrennt und dann Masche für Masche aufgetrennt. Die verwendete Wolle war danach in Maschenform gekräuselt und musst erst geglättet werden, ehe sie nochmals verstrickt werden konnte. Darum wurde sie in feuchtem Zustand um Flaschen oder Brettchen gewickelt und dann erst zu Knäueln gerollt.

Sendung mit der Maus

"Das kenne ich nicht mehr aus eigener Anschauung", sagt Kerstin Lochner, die jüngste in der Runde."Aber ich habe in der