Der vor 125 Jahren gegründete Imkerverein Herzogenaurach und Umgebung feierte sein Jubiläum zusammen mit dem Freundeskreis Weißrussland, der wiederum den 20. Geburtstag beging. Ein großer bunter Abend im Vereinshaus gehörte zum Programm des Bayerischen Imkertags in Erlangen.

Der Imkerverein wurde am 22. Juli 1891 durch Sanitätsrat Hans Walther als Geflügel- und Bienenzuchtverein gegründet. Klaus Becker als amtierender Erster Vorsitzender des Imkervereins Herzogenaurach begrüßte die Besucher vor dem bunten Abend zum Festumzug. "Die kleine Dorfmusik" aus Wachenroth mit 17 Musikern vorneweg, setzte sich ein kleiner Imkerzug bei strahlendem Sonnenschein in Bewegung. Mit dabei war en auch Landrat Alexander Tritthart, der dritte Bürgermeister Georgios Halkias, Kreisrätin Retta Müller-Schimmel und weitere Ehrengäste.