Er bezieht sich auf die alljährliche Besprechung der Wirte, die am Mittwochabend stattgefunden hat.

Die Festwirte vom Weihers bach haben sich demnach entschieden, den Bierpreis um 40 Cent pro Liter zu erhöhen. Der Liter Bier kostet heuer also 7,40 Euro. Zuletzt hatte man den Preis 2012 erhöht, damals aber nur um 20 Cent von 6,80 auf exakt sieben Euro.

Mehrere Gründe seien es im Zusammenspiel gewesen, die laut Biehler für die Erhöhung gesorgt haben, die letztlich doch recht deutlich ausfällt. Zum einen wurde im letzten Jahr eine neue Audiotechnik für die Beschallung eingeführt. Diese Bananenlautsprecher seien von den Besuchern auch gut angenommen worden. Dann gab es erstmals eine Illumination der Bühne an den Abenden.

Das neue Podium selbst aber sei kein Grund für die Erhöhung des Bierpreises gewesen. Diese Ersatzbeschaffung sei ebenso außen vor wie der Kauf neuer Lampions.
Diese werden nach etwa 30 Jahren jetzt ausgetauscht.
Wohl aber einen triftigen Grund für die Erhöhung des Bierpreises lieferte laut Biehler die Gema. Durch eine Neuberechnung der Abgabe, weg von der Besucherzahl und stattdessen über die Fläche, ergebe sich eine jährlich steigende Erhöhung um etwa fünf Prozent.

Ebenso sei von den Festwirten auch noch der jetzt gültige Mindestlohn als ein zusätzlicher Aufwand mit als Grund angegeben worden.