Im Laufe des Abends war der Besucherandrang so groß, dass ein Durchkommen kaum mehr möglich war. Trotz des hohen Besucheraufkommens verlief der erste Bergtag weitestgehend friedlich. Durch die Polizei mussten lediglich vier Körperverletzungsdelikte aufgenommen werden. Hiervon trugen sich drei tätliche Auseinandersetzungen auf dem Festgelände zu, denen jeweils Streitigkeiten zwischen den alkoholisierten Beteiligten voraus gingen.