Mit vereinten Kräften ist es dem Team "storchennest-hoechstadt" in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Höchstadt gelungen, trotz der durch die Corona-Pandemie verschärften Arbeitsbedingungen die neuen Höchstadter Storchenkameras in Betrieb zu nehmen.

"Dank der schnellen und reibungslosen Zusammenarbeit aller Beteiligten konnten die beiden Kameras noch in der Brutsaison 2020 den Sendebetrieb aufnehmen", heißt es in einer Pressemitteilung der Storchenfreunde. Wegen der späten Schaltung des Internetanschlusses habe die Eiablage nicht live mitverfolgt werden können, bedauern die Tierschützer.

Die 17-jährige Störchin Anna und ihr 22-jähriger Brutpartner Gerome haben noch einmal alles gegeben und zusammen sechs Eier produziert. Diese Kameras helfen nicht nur, Notsituationen im Storchenhorst rechtzeitig zu erkennen, sie bieten auch einen Einblick in das Brutgeschehen wie die Eiablage oder den Schlupf und die Aufzucht der Jungstörche.

In Jahren mit Dauer- oder Starkregen während der Brutzeit helfen die Kameras Notsituationen frühzeitig zu erkennen. Somit können rechtzeitig lebenserhaltende Maßnahmen zur Reduzierung von unnötigen Verlusten eingeleitet werden.

In Zeiten der Ausgangsbeschränkung durch die Corona-Pandemie können die bewegten Bilder der Storchenkameras für etwas Entspannung in der Isolation bei Jung und Alt, bei Kranken und Gesunden bringen, freut sich das Team "storchennest-hoechstadt".

"Mit den Bildern der Storchenkameras wollen wir auch all denen, deren Mobilität oder deren gesellschaftliche Kontakte durch Krankheit oder Alter eingeschränkt sind, eine kleine Abwechslung und Bereicherung in den Alltag bringen. Die Kamerabilder bzw. die Livestreams werden der Allgemeinheit, Kindergärten, Schulen, Alten- und Pflegeeinrichtungen kostenlos zur Verfügung gestellt." Die Livestreams sind unter https://storchennest-hoechstadt.de/live-cam zu finden. Diese Storchenkameras und ihr Betrieb werden aus privaten Mitteln, Spenden sowie durch die Unterstützung der Stadt Höchstadt finanziert.

Spenden

Konto Natur- & Umwelthilfe e.V., IBAN: DE78 7635 0000 0425 1978 03, BIC: BYLADEM1ERH, Verwendungszweck: Spende für Störche in Höchstadt und Umgebung