Aktueller Stand zum Coronavirus - Jetzt für Newsletter anmelden

Die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten steigt in Erlangen weiter an. In der Region gelten die Regeln der "Corona-Ampel". Aktuellen Fallzahlen des Staatlichen Gesundheitsamtes Erlangen zufolge haben sich in der Stadt Erlangen und dem Landkreis Erlangen-Höchstadt seit Beginn der Pandemie mehr als 900 Menschen mit dem Erreger angesteckt. Den aktuellen Stand der COVID-19-Fälle finden Sie in unserer interaktiven Karte - inklusive dem letzten Stand der Aktualisierung.

Aufgrund der hohen Dynamik der Infektionszahlen kann es vorkommen, dass die Zahlen nicht immer aktuell sind. Regelmäßig überprüfen wir die Zahl der Infizierten im Landkreis und vermelden sie dann hier. Aufgrund der unterschiedlichen Zählweise der Landratsämter, Landesämter und des Robert-Koch-Instituts kann es unterschiedliche Fallzahlen geben. Aktuelle Informationen zur Entwicklung des Coronavirus in Deutschland erfahren Sie in unserem Newsticker.

Update vom 19.10.2020, 17.35 Uhr: Corona-Ampel für Erlangen auf Gelb

Erlangen hat den 7-Tage-Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern überschritten, berichtet die Stadt am Montagnachmittag (19. Oktober 2020). Die Maßnahmen der Corona-Ampel gelten deshalb nun für mindestens sechs aufeinanderfolgende Tage. Sollte der Wert in diesem Zeitraum weiter steigen, verlängern sich die Maßnahmen entsprechend.

Laut dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit lag der Inzidenzwert für Erlangen am Montag (19. Oktober 2020) bei 39,1. Die Maßnahmen im Einzelnen

Neue Corona-Regeln in Erlangen

  • Seit Sonntag (18. Oktober 2020) gilt für Zuschauer bei sportlichen Veranstaltungen sowie durchgängig auf Tagungen, Kongressen, Messen und in Kulturstätten auch am Platz eine Maskenpflicht.
  • Ab Montag (19. Oktober 2020) 18.00 Uhr gilt eine Maskenpflicht auf stark frequentierten Straßen und Plätzen: Bahnhofplatz, Nürnberger Straße, Hauptstraße, Calvinstraße, Richard-Wagner-Straße, Güterhallenstraße zwischen Güterbahnhof und Nürnberger Straße, Untere Karlstraße, Besiktas-Platz, Bohlen-, Hugenotten und Markt-/Schloßplatz, Freizeitanlage Bürgermeistersteg. Hier gilt ab 23.00 Uhr auch ein Alkoholverbot.
  • Seit Sonntag gilt eine Sperrstunde um 23.00 Uhr in der Gastronomie. Ab 23.00 Uhr darf an Tankstellen kein Alkohol verkauft werden.
  • Auch in Arbeitsstätten gelten verschärfte Maßnahmen. Es besteht Maskenpflicht auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen, gleiches gilt für den Arbeitsplatz, soweit der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden kann.
  • Private Feiern und Kontakte sind grundsätzlich auf zwei Hausstände oder maximal 10 Personen begrenzt. Dies gilt auch für privat genutzte Grundstücke. Diese Vorgaben gelten nicht für Kulturveranstaltungen.
  • Schüler von weiterführenden Schulen werden seit Montag (19. Oktober 2020) verpflichtet, auch am Sitzplatz und während des Unterrichts eine Maske zu tragen. Studenten müssen auch in den Lehrveranstaltungen Maske tragen. Kinder können Kitas weiterhin besuchen. Es müssen feste Gruppen gebildet werden. Die Beschäftigten müssen Maske tragen.

Weitergehende Informationen gibt es auf der Webseite der Stadt Erlangen.

Update vom 22.09.2020, 16.20 Uhr: Corona-Fall an Mittelschule – ganze Klasse muss in Quarantäne

An der Eichendorff-Mittelschule in Erlangen ist ein Schüler positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das bestätigt die stellvertretende Schulamtsdirektorin Cornelia Schindler gegenüber inFranken.de. Eine siebte Klasse der Schule befinde sich aktuell für zwei Wochen in Quarantäne. Alle Schüler mussten sich testen lassen.

Von den Lehrern habe das Gesundheitsamt das nicht gefordert. „Bei den Lehrkräften war der Test freiwillig“, so Schindler. Nur diese eine Klasse sei betroffen, bei allen anderen findet der Unterricht weiterhin statt.

Update vom 18.09.2020, 15.25 Uhr: Gesundheitsamt Erlangen nennt aktuelle Fallzahlen

Laut derzeitigem Stand (18. September 2020) sind in der Region Erlangen (Stadt Erlangen und Landkreis Erlangen-Höchstadt) bisher insgesamt 721 Covid-19-Fälle bestätigt. Die Fallzahlen im Vergleich zur Vorwoche:

Landkreis Erlangen-Höchstadt:

  • 23 (+1) Infizierte (Baiersdorf: 2, Eckental:1, Hemhofen: 5, Heroldsberg: 3, Herzogenaurach: 5, Höchstadt: 1, Kalchreuth: 4, Mühlhausen: 1, Röttenbach: 1)
  • 321 (+12) Genesene
  • 9 (0) Verstorbene
  • 353 (+14) Gesamtfälle

Stadt Erlangen:

  • 29 (0) Infizierte
  • 327 (+20) Genesene
  • 12 (0) Verstorbene
  • 368 (+20) Gesamtfälle

Das Meldedatum entspricht laut Landratsamt Erlangen-Höchstadt dem Datum, an dem das Gesundheitsamt vor Ort Kenntnis von einem positiven Laborbefund erhalten hat. "Die Meldung an das LGL erfolgt in der aktuell sehr dynamischen Situation nicht immer am gleichen Tag, betont das Landratsamt. Daher könne es teilweise zu einer gewissen Verzögerung kommen.

Dass einige Fälle mit etwas Verzögerung im Gesundheitsamt elektronisch erfasst würden, liege auch daran, dass das Gesundheitsamt zunächst Ermittlungen zu den einzelnen Fällen und deren Kontaktpersonen durchführen und prioritär Infektionsschutzmaßnahmen ergreifen müsse, was die Ressourcen des Gesundheitsamtes stark beanspruche.

Alle aktuellen Informationen rund um die Corona-Krise finden Sie im Liveticker von inFranken.de.