Die Polizei Herzogenaurach warnt vor einer neuen Qualität der Computerkriminalität. Am Mittwoch gegen 17.00 Uhr meldete sich telefonisch bei einer Frau aus Falkendorf ein Mann, der sich glaubhaft als Mitarbeiter der Firma Microsoft ausgab.

Er instruierte sie in englischer Sprache, mit ihrem Computer eine Homepage zu besuchen, um diese von Viren zu befreien. Nachdem die Frau den Anweisungen nachgekommen war, wurde ihr PC durch den unbekannten Anrufer plötzlich ferngesteuert.

Der Mann konnte auf diese Art und Weise "Western Union" öffnen. Anschließend begann der Anrufer eine Überweisung vom Konto der PC-Besitzerin zu tätigen. Die Frau verständigte umgehend die Polizei. Ihren Computer schaltete sie unverzüglich aus. Unmittelbar danach ließ sie ihre Konten sperren.

Die Polizei konnte bislang ermitteln, dass der unbekannte Anrufer das Telefonat von Indien aus tätigte. Eine Überweisung konnte noch gestoppt werden. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Herzogenaurach um Vorsicht beim Umgang mit dem Internet!