Zum zweiten "Türchen" beim Lebendigen Adventskalender herrschte auch am Sonntagabend wieder dichtes Gedränge vor Bühne auf dem Marktplatz und die Stimmung wurde so richtig weihnachtlich. Sehr zur Freude der Kinder fing es auch noch an zu schneien.
Das Rätselraten war groß, wer wird wohl durch die knarrende Tür kommen? "Ein Zauberer vielleicht", meinte ein Mädchen "oder das Christkind", vermutete die vielleicht dreijährige kleine Schwester. Die beiden Geschwister sollten nicht recht behalten, denn durch die Tür kam das Comedy-Duo "Just non stop". Dahinter verbargen sich die beiden Komödianten Herbert und Jean Paul. Herbert kommt aus Fürth und Jean Paul ist Gewinner des Kleinkunstpreises der Stadt Bamberg.
Die Beiden brachten die Kinder schon zum Lachen, als sie durch die Tür traten. "Koffer-Variete " nannten sie ihr kurzweiliges Programm, bei dem nicht nur alle möglichen Gegenstände aus dem Koffer heraus kamen und wieder verschwanden. Da floss auch Milch unter einem Löffel aus dem Auge, Jean Paul schwebte in der Luft oder Herbert drehte Jean Pauls Kopf zweimal um die eigene Achse, als wollte er ihn abschrauben.
Durch Situationskomik und Spontaneität entstanden witzige und absurde Geschichten. Zur Gaudi der Kinder entledigten sie die Beiden am Schluss auch ihrer Kleidung, nachdem die Kinder eine entsprechende Frage, war auch nicht anders zu erwarten, mit einem lautstarken Jaa beantworteten.