Am späten Samstagabend haben besorgte Autofahrer der Polizei mitgeteilt, dass am Autobahnkreuz Fürth/Erlangen auf der A3 ein Mann auf der Fahrbahn sitzt und versucht einen Reifen zu wechseln.

Beim Eintreffen einer Streife der Verkehrspolizei Erlangen saß tatsächlich ein 60-jähriger Mann am Fahrbahnrand und versuchte eine völlig demolierte Stahlfelge zu demontieren, teilte die Polizei mit. Die Beamten bemerkten sofort, dass der Mann total betrunken war. Ein Alkotest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,76 Promille. Er konnte sich kaum noch auf den Beinen halten und musste geführt werden.

Die Polizei fand außerdem zwei beschädigte Warnbaken, die er vermutlich kurz zuvor überfahren hatte. Nach erfolgter Blutentnahme und Sicherstellung seines Führerscheines wurde er seiner Ehefrau übergeben.