Am Mittwoch gegen 20:15 Uhr wurde laut Polizeibericht Am Amselfeld ein 38-jähriger Erlanger mit seinem Mofa-Roller einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte starker Alkoholgeruch wahrgenommen werden, woraufhin ein freiwilliger Alkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von über 2 Promille, woraufhin eine Blutentnahme angeordnet wurde.

Drei Stunden später machte in der Damaschkestraße ein 22-jähriger Fahrradfahrer mit seiner äußerst unsicheren Fahrweise auf sich aufmerksam. Er war in starken Schlangenlinien unterwegs und konnte sich kaum auf den Beinen halten. Bei ihm ergab ein freiwilliger Atemalkoholtest 1,2 Promille, woraufhin wegen seiner Fahruntüchtigkeit ebenfalls eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Der dritte betrunkene Verkehrsteilnehmer geriet am Donnerstag gegen 01:15 Uhr in der Eltersdorferstr. mit seinem Pkw in eine Verkehrskontrolle.
Nachdem ein freiwilliger Alkoholtest bei dem 42-jährigen Erlanger einen Wert von über 1,2 Promille ergab, wurde auch bei ihm eine Blutentnahme auf der Dienststelle durchgeführt und sein Führerschein wurde noch an Ort und Stelle sichergestellt.

Gegen alle drei Personen wird wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.