Gegen 2.10 Uhr konnte der Zeuge zwei junge Männer beobachten, die an der Bushaltestelle Paul-Gossen-Str./ Äußere Brucker-Str. ein Fahrrad gegen die Fahrplantafel warfen und anschließend flüchteten. Aufgrund der schnellen Mitteilung konnten die sichtlich alkoholisierten Tatverdächtigen noch in Tatortnähe festgenommen werden.

Es handelte sich um einen 17-Jährigem und einen 18-Jährigen aus dem westlichen Stadtteil. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung. Der Sachschaden wird auf 150 Euro beziffert. Das verwendete Fahrrad wird bis zur Klärung der Eigentumsverhältnisse auf der Polizeiinspektion verwahrt.