Eine 73-jährige Frau wurde in ihrem Vorgarten von mehreren Männern über den Zaun hinweg angesprochen, berichtet die Polizei. Die Fremden behaupteten, einen Pkw, der abgemeldet im Hof des Anwesens stand, gekauft zu haben. Das Geschäft sei über die Tochter der Frau gelaufen und nun wolle man den Wagen abholen. Der Erlangerin kam das ganze merkwürdig vor und sie rief ihre Tochter an, statt die Fahrzeugschlüssel wie verlangt auszuhändigen.

Während des Telefonats entfernten sich die Männer. Die Tochter wusste von keinem Autoverkauf.

Die Polizei rät:

- Lassen Sie sich nicht durch fragwürdige Behauptungen beirren.

- Geben Sie sensible Daten, Geld oder Wertgegenstände nicht an
fremde Personen weiter.

- Kontaktieren Sie im Zweifelsfall die Personen, auf die sich
berufen wird (Verwandte oder Bekannte).

- Rufen Sie die Polizei, wenn Ihnen etwas verdächtig vorkommt.