Zum Teil gerieten die erhitzten Gemüter auf dem Nachhausweg aneinander, zum Teil wurden die Aggressionen zu Hause ausgelebt.

Ein 22-jähriger Mann befand sich mit seiner Freundin auf dem Nachhauseweg, als er von einem 18-jährigen Mann grundlos angegangen und mit der Hand gegen den Kopf geschlagen wurde. Hierdurch erlitt der 22-jährige Verletzungen an der Stirn. Der Schläger konnte nach einer Fahndung festgenommen werden. Ihn erwartet nun ein entsprechendes Strafverfahren. Da ihm dies offensichtlich noch nicht reichte, beleidigte er die Freundin seines Opfers noch verbal, was eine weitere Strafanzeige zur Folge hat.

Im Rahmen einer weiteren Auseinandersetzung schlug ein 24-jähriger Mann einer Freundin mit der Faust in das Gesicht, so dass diese eine blutende Wunde an der Oberlippe davontrug und einen Schneidezahn verlor. Zur Behandlung wurde die junge Frau in eine Klinik verbracht. Auch hier erwartet den Schläger eine entsprechende Strafanzeige.

In allen Fällen war Alkohol in nicht zu geringen Mengen im Spiel. pol