Glück im Unglück hatte gestern ein 27-jähriger Pkw-Fahrer aus Erlangen, der gegen 11:00 Uhr die Gebbertstraße in nördlicher Richtung befuhr, als auf Höhe der Wohnanlage Gebbertstraße 98 eine Birke von einer Windböe erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert wurde.

Ein Ausweichversuch scheiterte und der Pkw wurde von dem Baumstamm im Bereich der Motorhaube getroffen. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.

Ein Ast des gleichen Baumes beschädigte zusätzlich den linken Außenspiegel eines 61-jährigen Lkw-Fahrers, der dem Pkw zur Unfallzeit hinterher gefahren war. Am Außenspiegel entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro.

Die Birke wurde von der Erlanger Feuerwehr beseitigt und die Fahrbahn nach erfolgter Reinigung wieder für den Verkehr freigegeben.