"Seid schöpferisch! Denn ihr habt es bei vielen Gelegenheiten selbst in der Hand, euer Leben zu gestalten!" - diesen Rat gab Konrad Baumüller, Vorstandssprecher der Bank, gleich zu Beginn der Spendenübergabe den siegreichen Kindern und Jugendlichen. Damit stellte er noch einmal die Kernbotschaft der beiden Wettbewerbe heraus: Prämiert werden die kreativsten Ideen, die eingereicht werden - nicht eingeengt durch eine Themenvorgabe. Und so wussten die Projektteams diese schöpferische Freiheit durchaus zu nutzen.

Schon die Auswahl der zehn besten Kindergartenprojekte sei der Jury immens schwer gefallen, wie die Projektleiterin Simone Ebersberger betonte, da jedes Jahr vielfältigere Aktivitäten eingereicht würden. Künstlerisches Gestalten im Garten oder als Mosaik und eine Theaterinszenierung des "Regenbogenfischs" kamen ebenso vor wie das diffizile Beobachten der Spinne "Mathilda" oder auch die beliebte Zirkusartistik. Das Kinderhaus St. Josef in Herzogenaurach lieferte einen völlig anderen Aspekt: Unter dem Titel "Trau Dich was" wird den baldigen Schulanfängern angemessenes und couragiertes Verhalten in kritischen Situationen mit anderen vermittelt. So fanden die für die Kindergärten ausgeschriebenen 10.000 Euro die richtigen Empfänger, berichtet die Bank.

Gewinner aus allen Schultypen


Auch die Schulen machten im elften Wettbewerbsjahr deutlich, welches immenses Kreativpotenzial in der Region vorhanden ist. Die zehn Gewinnerprojekte stammen dabei aus den verschiedenen Schultypen, wurden jeweils mit 10.000 Euro bedacht und können oftmals erst durch eine finanzielle Unterstützung realisiert werden. Während beispielsweise in der Grundschule "Zwerg Nase" auf die Bühne gebracht wird, wagt sich die Mittelschule an eine Fotostory zur Verständigung zwischen den Kulturen und das Gymnasium veranstaltet einen Aktionstag "Kreativ gegen Ausgrenzung".

Was alle prämierten Projekte jedoch eint: Die Siegerteams haben auf sehr individuelle Weise den Wettbewerbscharakter unterstrichen. Zum ersten Mal wurden heuer zusätzlich zwei Preise zum Thema "Finanzielle Bildung 2012" in Kooperation mit dem Verbundpartner der VR-Bank, "easyCredit" übergeben. Die Prämien in Höhe von jeweils 1000 Euro und 500 Euro gingen an die Staatliche Berufsschule Erlangen für den "Tag rund um unser Geld" und an die Montessori-Schule Herzogenaurach für deren "Schülerfirma".